Zurück PDF Drucken

Programm: Klang meines Körpers

Interaktive Ausstellung zum Thema Essstörungen

Dummy

„Wir haben eine Essstörung, aber wir sind keine – und wir wollen darüber sprechen.“
 
Mit diesem Wunsch erarbeiteten betroffene Jugendliche mit ihrer Musiktherapeutin die Ausstellung „Klang meines Körpers“. Das interaktive Ausstellungsprojekt berührt und sensibilisiert auf wertschätzende und respektvolle Weise für ein gesamtgesellschaftliches Thema. Zugleich informiert es über Möglichkeiten der Prävention und zeigt kreative Wege aus der Krankheit.
In der Ausstellung gewähren die betroffenen Jugendlichen einen tiefen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt – weit über die sachliche Information hinaus. Mit sehr persönlichen Bildern, Texten und ausgewählten Musikstücken sprechen sie die Besucherinnen und Besucher direkt an. Diese tauchen ein in die alltäglichen Probleme, Ängste, aber auch Wünsche und Sehnsüchte von Betroffenen. Dabei wird deutlich, wie eng jede Essstörung auch mit dem Hunger nach Leben verbunden ist und wie wichtig Kreativität wird, wenn Worte fehlen.
Begleitend zum Projekt werden Elternabende, das Elternprogramm "was zählt?!" für Väter und Mütter von betroffenen Jugendlichen sowie Schulungen für Multiplikator*innen angeboten.
 
Zielgruppen:
 
• Schülerinnen und Schüler (ab 8. Klasse aller Schularten)
• Jugendliche und junge Erwachsene
• Eltern und Angehörige von Betroffenen
• Multiplikator*innen
 
Schulungen zur Ausstellung:
Für die Betreuung und fachliche Begleitung der Ausstellung ist eigenes Personal der entleihenden Institution erforderlich. Die Teilnahme von mindestens zwei Fachkräften der ausstellenden Institution an einer Schulung ist daher Voraussetzung für die verbindliche Buchung und Ausleihe der Ausstellung.
Die Schulungen richten sich an Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen und Fachkräfte aus Schulen, Jugend- und Gesundheitsämtern, der Jugendhilfe, aus den Mädchen- und Frauenberatungsstellen, den Beratungsstellen der Sucht- und Erziehungshilfen, Kliniken und anderen Einrichtungen der psychosozialen Versorgung.
Interessierte werden in einer eintägigen praxisorientierten Schulung in das interaktive Konzept des Projektes eingeführt. Fachliche Informationen über Essstörungen und Hinweise zum Umgang mit Betroffenen sind dabei ebenso Thema wie das kreative Arbeiten mit den verschiedenen Medien der Ausstellung. Mit der Schulung erwerben die Teilnehmer*innen die Qualifikation, die Ausstellung als Multiplikator*innen zu begleiten und eigenverantwortlich vor Ort die Ausstellungsinhalte zu vermitteln.
 
Das Projekt wurde ausgezeichnet mit dem Bayerischen Gesundheits- und Präventionspreis.

Dimension
Gesundheit, Bildung
Setting
Förderschule, Weiterführende Schule, Berufskolleg, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung
Stadtbezirk
Stadtweit, Überregional
Stadtteile
Stadtweit, Überregional
Zielgruppe
14-27 Jahre, Angehörige, Eltern und Fachkräfte
Teilnehmerzahl
Jugendgruppen, Schulklassen
Angebot besteht seit
2012
Geplante Laufzeit
unbefristet
Evaluation des Angebots
Ja, durch Werkstatt Lebenshunger in Kooperation mit Landesfachstelle Essstörungen NRW
Ausstellungsevaluation, Schulungsevaluation
Trägerkategorie
Vereine
Träger
Werkstatt Lebenshunger e.V. Düsseldorf
Goebenstraße 1a
40477 Düsseldorf
Ansprechpartner*in
Stephanie Lahusen
lahusen@werkstattlebenshunger.de
0211/239 71 01
Weitere Informationen
www.klang-meines-koerpers.de
 
Zurück PDF Drucken