Zurück PDF Drucken

Projekt: Mittelvergabe zur Gewaltprävention

Förderung gewaltpräventiver Projekte in der Jugendhilfe

Dummy

Seit 2016 wird jedes Jahr eine Summe in Höhe von insgesamt 50.000 € zur Durchführung von gewaltpräventiven Maßnahmen in Düsseldorf zur Verfügung gestellt. Beantragt werden können diese Mittel jeweils zu Beginn eines Jahres beim Erzieherischen Kinder- und Jugendschutz von Mitarbeiter*innen aus der Jugendhilfe.
 
Vor der Beantragung dieser Fördergelder, sind folgende Eckpunkte mitzudenken:
 
Bei den Präventionsmaßnahmen handelt es sich überwiegend um erfolgreich evaluierte Programme oder Projekte, die dazu beitragen, Schutzfaktoren für eine ganzheitlich gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen (0-18J) zu stärken und Risikofaktoren zu minimieren (http://www.gruene-liste-praevention.de/nano.cms/datenbank/information). In Abstimmung können auch nicht evaluierte Projekte umgesetzt werden.
 
Folgende Rahmenbedingungen wurden festgelegt:
• Federführung der Projekte obliegt einer Fachkraft der Jugendhilfe
• Orientierung an den Leitlinien für effektive Präventionsprogramme bei nicht evaluierten Programmen (https://www.gruene-liste-praevention.de/nano.cms/datenbank/leitlinien)
• Bildung von Kooperationen im Rahmen der praktischen Umsetzung
• Anstreben von Nachhaltigkeit (z.B. Präsentation des Projektes bei Nichtbeteiligten, Erarbeitung von Umgangsformen oder langfristigen Zielen)
• Umsetzung der Maßnahmen im Laufe des Kalenderjahres

Dimension
Gesundheit, Erziehung, Bildung, Teilhabe
Setting
Aufsuchend, Kita, Grundschule, Förderschule, Weiterführende Schule, Berufskolleg, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung, Jugendverbände
Stadtbezirk
Stadtweit
Stadtteile
Stadtweit
Zielgruppe
0-18 Jahre, Eltern und Fachkräfte
Teilnehmerzahl
individuell
Angebot besteht seit
2016
Geplante Laufzeit
12/2025
Evaluation des Angebots
Ja, jedes Projekt wird durch die jeweilige Projektleitung mit Hilfe einer Vorlage ausgewertet.
Trägerkategorie
städtisch
Träger
Stadtverwaltung Düsseldorf
Jugendamt
Willi Becker Allee 7
40227 Düsseldorf
Ansprechpartner*in
Marina Brand &  Lizanne Graßmann
(Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz)
ekjs@duesseldorf.de
Zurück PDF Drucken